FREIZEIT + TOURISMUS

Wattenheim  in  der  Pfalz

Essen & Trinken                Übernachten

Wappen der  Ortsgemeinde  Wattenheim

Wattenheim, erstmals 1221 urkundlich erwähnt, ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort und eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Dürkheim mit ca. 1.700 Einwohnern. Sie gehört der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim an. 312 m ü. NHN auf einer leicht ansteigenden Bergkuppel gelegen, bietet Wattenheim ein gesundes Höhenklima und einen wundervollen Blick ins Eisenberger Becken sowie zum Donnersberg, dem höchsten Gipfel der Pfalz. Der Ort ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für Wanderungen im Leiningerland.
Sehenswürdigkeiten: Denkmalzone im Ortskern mit protestantischer Kirche, katholische Pfarrkirche St. Alban, Wegekreuze und die Baumallee am Sportplatz.
Freizeit: Angeln (Forellenteich Hetschmühlweiher), Wandern (Panorama-Rund- wanderweg und Leininger Wanderweg mit keltischen Hügelgräbern, Eckbach-Mühlenwanderweg, Nordic-Walking-Wanderwege), Radfahren (z.B. die Leiningerland Tour), Volksbühne Leininger Land, verschiedene Vereine wie z.B. der ATSV, Gesangverein Frohsinn“ 1865 e.V., Katholischer Kirchenchor St. Alban, Landfrauenverein, Musikverein, Pfälzerwaldverein, Unterhaltungsverein etc.
Feste: Kerwe (erstes Juliwochenende), Fasching / Fastnacht, Stabausumzug mit Winterverbrennung, Schlachtfeste.
Verkehrsanbindung: Wattenheim liegt an der BAB 6 mit eigener Abfahrt. Die Buslinie 454 verbindet Wattenheim als Ringlinie mit Grünstadt. Der nächstgelegene Bahn- hof verbindet Eisenberg (RB46) mit Frankenthal über Grünstadt nach Mannheim und befindet sich in Eisenberg.
Tourist-Information:
Verbandsgemeinde Hettenleidelheim – Hauptstraße 45 – 47
67310 Hettenleidelheim